Spröde Lippen “Doppelhaus”

“Am 8.6.2017 fand die Performance „Doppelhaus“ von der Band Spröde Lippen im Haus Sorgenfrei 1 statt. Das Sorgenfrei im Hulsberg Viertel wurde damals von verschiedenen Künstlern und Künstlerinnen bespielt. Organisiert wurde das Ganze von der Schwankhalle Bremen. Die Themen wie Gentrifizierung, sozialer Wohnraum, Innengrenzen und Außengrenzen, die in der Performance verhandelt wurden, sowie die Isolierung von den vier Musikerinnen während der Performance, haben durch Corona wieder Aktualität bekommen. In der Installation war jede in einem eigenen Raum nur durch Mikrofone und Lautsprecher mit den anderen verbunden. Hinzu kam, dass jede nur den Sound von einer anderen gehört hat. In einem seperatem Raum, wurde alles zusammengemischt. Auch die Kameraaufnahmen aus den einzelnen Räumen wurden hier zusammengeführt. Die BesucherInnen konnten aber auch durch die Räume gehen und die isolierten Situationen angucken. Diese ganze Performance mit Film und Ton, werden wir nun 3 Jahre später am 08.06.2020 veröffentlichen.”

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.